Mittwoch, 5. Oktober 2022
Tobias Brandl

Tobias Brandl

In den letzten Jahren entwickelte sich der Podcast zu einem festen Format in der Welt der Medien. Viele kleine Podcaster sind daran interessiert, ihr eigenes Format zu einer festen Einnahmequelle zu machen. Doch wie kann dies abseits der ganz großen Klickzahlen gelingen? In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf diese Optionen.

Das Angebot muss überzeugen

Wer sich in diesen Tagen an einem eigenen Podcast versucht, der sieht sich einer großen Konkurrenz ausgesetzt. Schon im Hinblick auf die verschiedenen Themen scheinen zahlreiche Bereiche abgedeckt zu sein. Wer sein Publikum überzeugen möchte, muss dies im ersten Schritt über die richtige Positionierung tun.

Zum anderen müssen die Basics in den Griff bekommen werden, die einen guten Podcast ausmachen. Hier stellt sich zum Beispiel die Frage nach der Qualität des Audios. Selbst kleine Selbstständige müssen sich an den Standards der Großen messen lassen. Da zahlt es sich aus, wenn in Mikrofon, Technik und Aufnahme etwas mehr Zeit und Geld investiert wird.

Einnahmen dank Patreon

Bei der Finanzierung von Podcasts kann die Crowd inzwischen wichtige Beiträge leisten. Grund dafür sind Plattformen wie Patreon, welche die Finanzierung und Unterstützung so einfach wie möglich machen. Die User können hier zum Patreon werden, ihre liebsten Podcasts also mit einem kleinen Betrag pro Monat unterstützen. Der große Vorteil ist, dass es sich um feste Einnahmen handelt, die jeden Monat eingeplant werden können. Oft wird im Gegenzug noch etwas extra Content zur Verfügung gestellt, der exklusiv über Patreon verfügbar ist.

Trotzdem werden sich die Einnahmen erst einmal in Grenzen halten. Zwar gilt in Deutschland der gesetzliche Mindestlohn, zu dem hier auf dieser Seite zahlreiche Infos zu finden sind. Doch Selbstständige sind erst einmal selbst dafür verantwortlich, sich einen fairen Lohn zu erarbeiten. Es bietet sich also an, den Podcast als Zweitjob zu beginnen, der dann im Rahmen der beruflichen Selbständigkeit weiter wachsen kann.

Einnahmen durch Affiliate Marketing

Eine weitere Möglichkeit, um mit dem Podcast ein Einkommen zu erzielen, ist das Affiliate Marketing. Dabei werden Verlinkungen zu Händlern wie Amazon eingesetzt, die dann für jedes verkaufte Produkt eine Provision zahlen. Je nach Kategorie kann es sich hier um einen Anteil zwischen 1 und 12 Prozent handeln.

Allein in Deutschland gibt es tausende Shops, die für das Affiliate Marketing infrage kommen. Entscheidend ist, dieses transparent aufzuziehen und an die eigenen Themen anzupassen. Dann steht den nächsten Einnahmen nichts mehr im Wege.

Werbung im Podcast

Etwas heikler als das Affiliate Marketing ist die konkrete Einbindung von Werbung im Podcast. Zwar hat ein solcher Werbeblock das Potenzial, direkt eine nette Summe einzubringen, die parallel zur Zahl der Zuhörer weiter anwächst. Andererseits können sich die Zuhörer schnell von zu viel Werbung belästigt fühlen. Dies ist umso stärker der Fall, wenn die Werbung gar nicht so recht zum eigentlichen Thema passen will. Fingerspitzengefühl und die passenden Werbepartner sind deshalb von entscheidender Bedeutung, um diesen Weg wirklich gehen zu können. Der eigentliche Inhalt des Podcasts darf darunter aber zu keiner Zeit leiden.

In der Regel wird das Geldvermögen in einer klassischen Währung, also in Euro oder auch in US Dollar, auf einem Bankkonto geparkt oder als Bargeld aufbewahrt. Wer jedoch Guthaben in einer digitalen Währung hat, also in Kryptowährungen investierte, der braucht eine Wallet - das ist das digitale Portemonnaie. Hier gibt es verschiedene Varianten, die allesamt ihre Vor- sowie Nachteile haben. Das heißt, bevor man plant, in Kryptowährungen zu investieren, sollte man sich mit der Frage befassen, ob man lieber mit einer Hot Wallet oder mit einer Cold Wallet arbeiten sollte.

Icy Dock hat wieder ein interessantes Produkt aus der ToughArmor Serie vorgestellt, das wir heute bereits auf OCinside.de testen. Diesmal ist es der ToughArmor RAID MB902SPR-B Wechselrahmen aus Vollmetall mit zwei 2,5-Zoll Einschüben, womit man ganz einfach SATA SSDs oder HDDs im RAID1 spiegeln kann.

Heute sehen wir uns mit der Crucial X6 Portable 2TB eine handliche USB-C SSD auf OCinside.de an, testen sie mit einigen Benchmarks und prüfen die SSD praxisnah in Windows 11. Erhältlich ist die portable X6 SSD von 500GB über 1TB, 2TB bis hin zu 4TB Kapazität! 

Samstag, 16 Juli 2022 18:41

Focal Elegia Kopfhörer Test @ OCInside

Focal Elegia Over-Ears mit knackigem Bass! Heute testen wir auf OCinside.de den in Frankreich konzipierten Focal Elegia Kopfhörer in geschlossener Bauform. Der Elegia soll als High-End-Lösung höchsten audiophilen Ansprüchen gerecht werden und verfügt über dynamische Treiber mit einer Legierung aus Aluminium und Magnesium. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen des neuen Tests! 

Samstag, 16 Juli 2022 18:40

Arctic P14 Slim PWM PST Test @ OCInside

Flache 140er Lüfter von Arctic! Nach den schlanken 12cm Lüftern schiebt Arctic jetzt die größeren P14 Slim PWM PST Lüfter nach. Die neuen superdünnen, druckoptimierten 14cm Lüfter haben eine Dicke von gerade einmal 16mm und sind damit nur 1mm dicker als die dünnen 12cm Arctic P12 Slim PWM PST Lüfter. Wenn der Platz im SFF PC-Gehäuse mal knapp ist, können diese Lüfter die Lösung sein. Ob sie außer dünn auch gut sind, verrät unser folgender Test. 

Starkes DDR5 Mainboard! Heute sehen wir uns das Z690 Valkyrie von Biostar an. Neben einer 20 Phasen Stromversorgung für LGA 1700 Prozessoren, verspricht Biostar alles was das Herz begehrt. Ob das Z690 Valkyrie DDR5 Mainboard auch unseren Anforderungen Genüge tun kann, testen wir hier auf OCinside.de mit einer Intel Core i7-12700K CPU und DDR5-4800 RAM. 

Jetzt mit Intel Z690, H670, H610, B660 LGA1700 Mainboards, AMD X570S, X570, B550 Sockel AM4 Ryzen Mainboards sowie vielen weiteren Motherboards, neuen Kühlern, integrierter Teilen Button und Zoom Funktion! Seit dem Jahre 1999 testen wir auf OCinside.de Kühler sowie Mainboards und überprüfen, welcher CPUs Kühler für welches Mainboard verwendet werden kann. Mit der interaktiven Fit for Fan Anleitung v4.0 kann man dies mit wenigen Klicks herausfinden, indem man den gewünschten CPU-Kühler virtuell auf dem ausgewählten Mainboard anprobiert. Dabei kann man nicht nur erkennen, welcher CPU-Kühler auf welches Mainboard passt und wie viel Platz für die restlichen Komponenten übrig bleiben. Sondern man sieht auch, was er kostet, wie gut das Testergebnis ist und wie sich der Lüfter anhört. Los geht's! 

Mittwoch, 22 Juni 2022 19:10

HEDD Audio HEDDphone®

Der HEDD Audio HEDDphone ist der einzige Kopfhörer auf dem Markt, der über einen Full-Range Air Motion Transformer verfügt. Es gibt zwar Kopfhörer von Obravo, die einen AMT als Hochtöner verwenden, als Full-Range AMT steht der Heddphone allerdings auf weiter Flur. Im Vergleich zu einem normalen Wandler, bei dem sich lediglich eine Membran bewegt, versetzt beim AMT ein gefaltetes Milar, ähnlich wie der Balg einer Ziehharmonika, die Luft in Schwingung. Mir war diese Technik bis jetzt nur vom Hochtöner bekannt. Ich war daher sehr gespannt wie ein AMT bei einem Kopfhörer funktionieren, bzw. klingen mag.

Immer mehr Menschen shoppen online. Dabei ist es wichtig, dass Onlineshops gut sichtbar sind - und dafür ist SEO (Search Engine Optimization) unerlässlich!

Seite 1 von 127

© 2000-2022 by Tobitech.de - Alle Rechte vorbehalten Alle Logos und Trademarks sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Alle bei www.Tobitech.de oder auf den angeschlossenen Domains erschienenen Artikel und Meldungen sind urheberrechtlich geschützt.
Die Kommentare sind Eigentum der jeweiligen Verfasser.

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.